Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 



Kaninchen


Bei und leben eine Rote Neuseeländer Zippe und aktuell vier reine Japaner, eine wie wir finden sehr schöne nur leider sehr seltene Kaninchenrasse. Von Zeit zu Zeit geben wir Jungtiere ab, schauen Sie einfach mal vorbei.


Der Rote Neuseeländer ist ein mittelgroßes Kaninchen mit einer typischen sattroten Fellfärbung und Wildfarbigkeitsabzeichen an bestimmten Stellen (z.B. Augenringe und Bauchunterseite). Sein Körper ist walzenförmig mit voll ausgeprägter Brust und Hinterpartie. Sein Kopf ist kurz und kräftig mit breiter Schnauze und Stirn. Das Gewicht liegt zwischen 3 kg und 5 kg. Der Rote Neuseeländer stammt nicht, wie der Name vermuten lässt, aus Neuseeland, sondern ist eine amerikanische Züchtung aus Kalifornien von Anfang des 20. Jahrhunderts. 1930 wurden die ersten Tiere von dort nach Deutschland importiert.


Das Japanerkaninchen ist eine mittelgroße Kaninchenrasse mit einem Gewicht von 3,75 bis 4,25 kg. Die Farbe der Japanerkaninchen besteht aus gelben und schwarzen Farbfeldern. Angestrebt wird heute eine Verteilung der Farben in möglichst reine Farbfelder, die nicht mit andersfarbigen Haaren durchsetzt sein sollen. Der ganze Körper soll mit nicht zu großen Farbfeldern bedeckt sein, dabei wird eine auf den beiden Körperhälften jeweils versetzte Streifenzeichnung gewünscht. Für die Kopfzeichnung wird eine Kreuzzeichnung angestrebt, d. h. eine Seite des Kopfes soll schwarz, die andere gelb sein, mit jeweils entgegensetzt gefärbten Ohren. Der Name Japaner scheint ein Phantasieprodukt zu sein. Die ersten Japaner wurden Ende der 80er Jahre des 19. Jahrhunderts auf der Weltaustellung in Paris gezeigt. Um die Jahrhundertwende gelangten einige Exemplare über England nach Deutschland. Meinungsverschiedenheiten unter den Züchtern über die „ideale“ Zeichnung und Farbe hemmten lange Zeit eine größere Verbreitung der Rasse. Erst als 1911 beschlossen wurde, die weiße Bauchfärbung nicht auszuschließen, ging es aufwärts. Die Rasse ist gefährdet laut der "Roten Liste" der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.